Angst Virus Illustration
Angst Virus - Scribble

Handlettering – Die Angst ist ein gefährlicher Virus

Ob Plandemie oder Pandemie, ob grippeartige Symptome (Grippe scheint es seit spätestens April 2020 irgendwie nicht mehr zu geben) oder ein gefährlicher Virus, da möge sich jeder auf Grund seiner Informationen und Intuition, glauben und sehen, was er möchte. Wissen ist jedenfalls eine Holschuld. Jedoch sollte eines klar sein: Angst ist immer noch die gefährlichste aller Krankheiten.

Den „Angst Virus“, welchen die Leit-Medien seit eh und je verbreiten und perfekt beherrschen, ist nicht gerade gesund für den Menschen. Wie viele schauen und lesen teilweise immer weniger Nachrichten, weil sie das Nachgerichtete einfach nicht mehr ertragen. Zu negativ, zu einseitig, mal vom Wahrheitsgehalt abgesehen, verbreiten sie viel Negativität und schlechte Schwingung. Die Ängste die dabei entstehen und durch entsprechendes Bildmaterial in die Köpfe gepfropft werden, ist ein abartiger Vorgang par excellence. Und dabei spielt es noch nicht einmal eine so große Rolle, ob einem Wahrheiten, Teilwahrheiten oder Lügen aufgetischt werden, sondern einfach die Tatsache, dass nicht auch gute Neuigkeiten verbreitet werden, wirft doch die Frage nach dem „Warum?“ auf. Auch gute Nachrichten verkaufen sich, man muss sie einem nur zeigen und zur Verfügung stellen.

Auch im Alltag kann einem die Angst ganz schön aus der Bahn werfen. Zum Beispiel, wenn man sich negative Gedanken zur möglichen Ausgangsituation macht, die jedoch unerwarteter Weise positiv endet – aber Hauptsache, man macht sich vorher bereits verrückt. 😉

Zum Glück gibt es in jedem Fall eine Lösung, zum Beispiel folgende:

  • Nachrichten muss man weder gucken noch hören.
  • Negative Gedanken kann man sich mit etwas Selbstdisziplin oder einfach einer ernst gemeinten Absicht dahinter, mit entsprechender Selbstreflektion abgewöhnen. So kann man sich selbst umprogrammieren oder anders ausgedrückt, resetten.
Raus aus der Angst, rein in die Gelassenheit.

Die aktuelle Situation in 2020, mit dem coronisierten Wahnsinn, wie Catherine Turner gerne in ihrem Blick zu sagen pflegt, hat mich spontan zu dieser Lettering-Illustration bewegt. Wer genauer hinsieht, versteht sehr gut, was hier alles aufgegriffen wird und auf was ich hier im Detail hinweisen möchte. Aber macht euch eure eigenen Gedanken…

Die Farben sind hauptsächlich zwecks der Auffälligkeit gewählt worden.

Projekt Details:

  • handgemacht
  • handgezeichnetes Handlettering (Bleistift)
  • digitalisiert und überarbeitet (Procreate, Apple Pencil)